News Famlienplanung

Kinderwunsch Heilbronn

Den Kinderwunsch auf Eis gelegt - Wichtig für die zukünftige Familienplanung - auch für Patienten aus dem Raum Heilbronn

Immer mehr Frauen möchten ein Kind, allerdings erst wenn sie 40 Jahre sind. Abitur, Studium und Karrierewünsche veranlassen immer mehr Frauen den Kinderwunsch auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen. Wer ein Kind allerdings erst mit 40 Jahren möchte hat ohne entsprechende Fortpflanzungsvorsorge oft nicht die Möglichkeit ein Kind zu bekommen.

Die Medizin macht heute bei der Familienplanung unter biologischen Gesichtspunkten vieles möglich.

Aus diesem Grund möchten wir hier die aktuell medizinischen Möglichkeiten erläutern:

Lifestyle und Kinderwunsch

Anti-Müller-Hormon

Anti-Müller-Hormon

Durch den Anti-Müller-Hormon-Test kann die Zeitspanne berechnet werden, in der eine Frau noch fruchtbar ist. Wenn eine Frau erst zu einem späteren Zeitpunkt erst ein Baby möchte, kann durch das Anti-Müller-Hormon errechnet werden wann etwa die Menopause eintritt.

Im Alter von 18 – 30 Jahren ändert sich die AMH-Konzentration bei Frauen kaum. Nach dem 30. Lebensjahr fällt der Serumspiegel jedoch stetig auf nicht mehr messbare Werte in der Menopause ab.

Wie teuer ist die AMH-Untersuchung?

Die Kosten für diese Laboruntersuchung müssen Patienten derzeit selbst bezahlen, da es sich nicht um Krankheitskosten, sondern um Kosten für die Familienplanung handelt. Für eine gute Familienplanung macht es aber durchaus Sinn diesen Test durchzuführen.

Die GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) sieht beim 1,0fachen Satz einen Preis von 43,74 Euro vor (Gebührenziffer: 4069).

Die EBM (Einheitliche Bewertungsmaßstab der gesetzlichen Krankenkassen) sieht in der Ziffer 32416 einen Preis von 25,-- Euro vor.


Social Freezing - Vorsorge Heilbronn

social freezing – Ihre Fruchtbarkeitsvorsorge

Mit zunehmenden Alter sinkt die Chancen ein gesundes Kind zu gebären. Grund ist, dass die Eizellqualität sich verschlechtert. Bereits bei einem Alter von 30-40 Jahren kann sich die Qualität so stark vermindern, dass der Kinderwunsch nicht mehr in Erfüllung geht. Der individuelle Zeitpunkt kann durch das AMH-Hormon bestimmt werden.

Um auch eine Schwangerschaft zu einem späteren Zeitpunkt abzusichern, besteht heute die Möglichkeit Eizellen vom Eierstock zu entnehmen und einzufrieren (Kryokonservierung). Als idealer Zeitpunkt für die Eizellentnahme hat sich ein Alter von 27 bis 32 Jahren herauskristallisiert.

Beim social freezing gibt es zwei Möglichkeiten:

Möglichkeit 1:
Es werden nicht einzelne Eizellen beim natürlichen Zyklus abgesaugt, sondern durch eine vorhergehende Hormonbehandlung mehrere Eizellen stimuliert. Da nicht alle Eizellen aufgrund der Qualität später genutzt werden können, sollten mindestens 30 Eizellen gewonnen werden. Die empfohelne Menge die für eine erfolgreiche Schwangerschaft notwendig sind, liegt auch am Alter der Frau zum Zeitpunkt der Eizellentnahme.

Für eine Behandlung „Eizellentnahme“ entstehen etwa 1.200 Euro an Kosten, wobei zwei bis 4 Behandlungen notwendig sein können.


Möglichkeit 2:
Es wird Eierstockgewebe von noch unreifen Eizellen operativ aus dem Körper entnommen und eingefroren. Die Operation wird durch eine Mininal-Op durchgeführt. Zum gewüschten Zeitpunkt wird das Gewebe wieder eingepflanzt.


Welche der oben genannten Möglichkeiten in Ihrem individuellen Fall sinnvoll ist, sollten Sie mit einem Reproduktionsmediziner besprechen. Eine Übersicht der Reproduktionsmediziner aus Deutschland finden Sie, wenn Sie hier mit der Maus klicken.


Weitere Informationen und einen Erfahrungsaustausch finden Sie auch bei Facebook auf den Facebookseiten:

Social Freesing Deutschland: https://www.facebook.com/Social.Freezing.Deutschland

Social Freezing Stuttgart: https://www.facebook.com/SocialFreezing.Stuttgart

Einen interessanten Videovortrag zum Thema Social Freezing können Sie ansehen, wenn Sie auf H I E R klicken. Der Vortrag wurde auf dem Kinderwunsch-Ärztkongress gehalten. Dieser Ärztekongress wurde durch das www.kinderwunschzentrum-stuttgart.de veranstaltet.

Social Freezing

Chemotherapie - Krebs - Heilbronn

Fruchtbarkeitsvorsorge bei Chemotherapie

Auch bei einer Chemotherapie ist die Eizellentnahme und Kryokonservierung eine Behandlungsmöglichkeit, um die Fruchtbarkeit zu erhalten. Dies wird heute bei zahlreichen Krebsarten, bei der eine Chemotherapie durchgeführt wird dringend empfohlen.

Entnommene Eizellen können nach der Hormonbehandlung im Labor mit dem Sperma des Partners befruchtet und in einem frühen Stadium der Zellteilung, dem Vorkernstadium, eingefroren werden (homologe Insemination).

Auch bei Männern besteht die Möglichkeit die Spermien durch fachärztzliche Entnahme für später konservieren zu lassen (z. B. bei Hodenkrebs).

Alternative:

Damit die Eizellen in den Eierstöcken durch die Zytostatika nicht geschädigt werden, kann Gewebe der Eierstöcke mit den noch unreifen Eizellen vor Beginn der Chemotherapie operativ aus dem Körper entfernt werden.

Diese Form der Fruchtbarkeitsvorsorge verschiebt die Chemotherapie lediglich um ein paar Tage und ist bei vielen Krebsarten zu empfehlen, allerdings nicht allen Onkologen bekannt. Vor einer notwendigen Chemotherapie sollten Sie mit einem erfahrenen Reproduktionsmediziner auf jeden Fall ein Gespräch führen.

Das Gewebe wird für die Dauer der Chemotherapie eingefroren und nach der Behandlung wieder in den Körper verpflanzt. Sobald das Eierstockgewebe angewachsen ist, kann es für einen bestimmten Zeitraum wieder Sexualhormone produzieren

Welche Behandlungsmethode eingesetzt werden soll kann Ihnen ein Reproduktionsmediziner näher erläutern. Eine Übersicht von Reproduktionsmedizinern in Deutschland finden Sie hier
Interessante Inhalte und einen Erfahrungsaustausch können Sie auch auf den Facebookseiten nutzen:

Fertinet: https://www.facebook.com/fertinet
Fertinet Stuttgart: https://www.facebook.com/fertinet.stuttgart




Hodenkrebs: https://www.facebook.com/Hodenkrebs.Kinderwunsch
Hodenkrebs im Raum Heilbronn: https://www.facebook.com/Hodenkrebs.Stuttgart


Chemotherapie und Kinderwunsch: https://www.facebook.com/Chemotherapie.und.Kinderwunsch
Chemoptherapie im Raum Heilbronn: https://www.facebook.com/Chemotherapie.Stuttgart

Chemotherapie und Kinderwunsch

Endometriose Heilbronn

Endometriose ist eine häufige, gutartige, aber oft schmerzhafte chronische Erkrankung von Frauen, bei der Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutterhöhle vorkommt und nimmt leider auch negativen Einfluss auf Ihren Kinderwunsch.

Informationen zur Endometriose finden Sie:

- Im Vortragsvideo des KinderwunschÄrztekongress Stuttgart, wenn Sie hier klicken

- auf den Facebookseiten:
Endometriose Deutschland: https://www.facebook.com/Endometriose.Deutschland
Endometriosebehandlung für den Raum Heilbronn: https://www.facebook.com/Endometriose.Stuttgart

Endometriose und Kinderwunsch

Familienplanung - Welche Vorsorge ist möglich?


Welche Behandlungsmethode eingesetzt werden soll kann Ihnen ein Reproduktionsmediziner näher erläutern. Eine Übersicht von Reproduktionsmedizinern in Deutschland finden Sie hier


Was Sie vielleicht noch zum Thema Kinderwunsch bzw. künstlicher Befruchtung interessiert:

Fruchtbarkeitsvorsorge bei Chemotherapie
Brustkrebs und Familienplanung
Kryokonservierung
social freezing
Anti-Müller-Hormon
AMH
Fortpflanzungsvorsorge
Stimmulation Eierstöcke
IVF
Mini-IVF
ICSI
Kinderwunsch
Kinderwunschplanung
Adotion
Frauenarzt
Reproduktionsmedizin
Kinderwunsch
Kinderwunschzentrum
Kinderwunschpraxis
Kinderwunsch Heilbronn